5 Bücher die jeder Software-Entwickler kennen sollte (Ausgabe 2014)

Vor gut 1.5 Jahren habe ich bereits einmal eine Top 5 Liste mit Büchern veröffentlicht. Seither habe ich viel gelesen und es ist daher höchste Zeit die Leseempfehlungen zu aktualisieren.

Ich versuchte wiederum eine möglichst technologieneutrale Liste zusammenzustellen. Frameworks kommen und gehen und sind stellenweise in erschreckend kurzer Zeit wieder obsolet. Die hier vorgestellten Bücher behandeln Themen die schon länger aktuell sind und es allem Anschein nach noch einige Jahre bleiben werden.

 

Practical Object-Oriented Design in Ruby

POODR Obwohl sehr viel über OO-Design geschrieben wird ist es sehr schwer ein gutes Buch für den Einstieg zu finden. Sandi Metz hat einen guten Mittelweg zwischen Theorie und Praxis gefunden und es gelingt ihr dieses Thema in verständlichen Schritten zu erklären. Auch wer sich mit Ruby nicht auskennt kann hier viel über OO-Design lernen.

Da die Beispiele recht kurz sind kann man sich auf genau den behandelten Teilaspekt konzentrieren. Dies hilft nicht nur Einsteigern sondern ist auch sehr gut als Auffrischung für erfahrene Programmierer geeignet.
(ISBN: 978-0-3217-2133-4 | detaillierte Rezension)

 

Refactoring

Trotz seines Alters ist Refactoring nach wie vor das Standardwerk zur Restrukturierung von Code. Der ausführliche Katalog mit Strategien zur Verbesserung der Codebasis ist aus meinem täglichen Entwicklerleben nicht wegzudenken.

Dies bedeutet keinesfalls dass ich alle darin vorgestellten Methoden auswendig kenne. Aber Refactorings wie das Umbenennen von Variablen oder das Extrahieren von Methoden sind Dinge die jeder beherrschen sollte. Diese sind sehr einfachen und verbessern den Code doch enorm.
(ISBN: 978-0-201-48567-7 | detaillierte Rezension)

 
 

The Art of Unit Testing (Second Edition)

The Art of UnitTesting 2nd editionRoy Osherove liefert das aus meiner Sicht bisher beste Buch über Unit Testing. Es gibt viele Bücher die gut sind, seine Erklärung von komplexeren Themen wie dem Mocken von Abhängigkeiten ist aber immer noch unerreicht. Und mit der 2. Ausgabe wurden die Praxisbeispiele und Tipps nochmals besser.

Gerade diese Praxisbeispiele helfen einem dabei auch die komplexeren Bereiche mittels Unit Tests abzudecken. Nur wenn man diese Herausforderungen meistern kann wird man Unit Tests in die eigenen Projekte integrieren.
(ISBN: 978-1-6172-9089-3 | detaillierte Rezension)

 
 

Clean Code

Unit Tests und Refactoring sind Techniken die den Code sauberer machen. Wenn einem diese Richtung gefällt ist Clean Code von Robert C. Martin der nächste Schritt.

Sein Buch geht den Weg weiter und verbindet verschiedenste Erkenntnisse in der Software-Entwicklung der letzten Jahre zu einem Ganzen.
Bei Clean Code ist es aus meiner Sicht aber besonders wichtig das man das Ziel bei all den Regeln nicht aus den Augen verliert. Verständlicher Code sollte immer vor einer in Stein gemeisselten maximalen Anzahl Zeilen für eine Methode gehen.
(ISBN: 978-0-13-235088-4 | detaillierte Rezension)

 
 

Patterns of Enterprise Application Architecture

Patterns of Enterprise Application ArchitectureDas 2. Buch von Martin Fowler in meiner Liste behandelt die Patterns rund um Geschäftsanwendungen. Die Problemstellungen in diesem Bereich sind so grundlegend dass die meisten Entwickler in ihren Projekten damit zu tun haben – ganz egal ob ihre Projekte den Stempel „Enterprise“ tragen oder nicht.

Fowler beschränkt sich nicht nur darauf die einzelnen Patterns aufzulisten, sondern erklärt auch die jeweiligen Vor- und Nachteile. Diese Gegenüberstellung macht für mich den Wert dieses Buches aus, da man nur so eine fundierte Entscheidung treffen kann.
(ISBN: 978-0-3211-2742-6 | detaillierte Rezension)

 
 

Soweit meine aktualisierte Liste von Büchern die ich als „Must-Read“ bezeichne. Ich würde mich freuen zu erfahren was andere Entwickler als unverzichtbare Bücher auflisten.

 

Advertisements

2 Gedanken zu „5 Bücher die jeder Software-Entwickler kennen sollte (Ausgabe 2014)“

  1. Ich würde noch folgende 5 Bücher alternativ Erwägung ziehen:
    Essential C# (Mark Michaelis) für den Anfänger
    C# in Depth (Jon Skeet) für den Fortgeschritten
    Dependency Injection in NET (Mark Seemann) für das Design/OO
    Framework Design Guidelines (Abrams) fuer große Teams
    CLR via C# (Richter) als Blick hinter die Kulissen

    1. Hallo Matthias,
      Vielen Dank für deine Tipps. Das Buch zu Dependency Injection hatte ich bei meiner vorherigen Liste drin und kann dies ebenfalls sehr empfehlen. C# im Depth von Jon Skeet ist spitze wenn man ganz tief ins .Net Framework hineinschauen will.

      Die Framework Design Guidelines hat einige gute Erklärungen über die Entstehung und die Entscheidungen die .Net zu dem gemacht haben was es heute ist. Bei den Tipps ist aus meiner Sicht allerdings Vorsicht geboten. Betreut man ein Framework wie .Net sind diese eine gute Richtlinie, für kleinere Frameworks wird es sehr schnell realitätsfremd.

      Die 2 anderen Bücher werde ich mir einmal anschauen.

      Gruss Johnny

Kommentare sind geschlossen.