Buch-Rezension zu „Patterns of Enterprise Application Architecture“

Patterns of Enterprise Application ArchitectureEgal mit was für einer Technologie oder Framework man sich beschäftigt, das Buch „Patterns of Enterprise Application Architecture“ von Martin Fowler wird wohl ein Kapitel dazu beinhalten.

MVC? OR-Mapper? Lazy-Loading? Unit of Work? Layering? Session State? Oder braucht man Tipps zur Strukturierung von Geschäftslogik? Fast jedes Thema das man beim Schreiben von Geschäftsanwendungen antrifft wird in diesem Buch behandelt und dessen Platz im grossen Puzzle erklärt.

 

Teil 1: Eine Übersicht zu Geschäftsanwendungen und deren Problemstellungen

Auf rund 100 Seiten erhält man eine Übersicht über die einzelnen Teile die eine Geschäftsanwendung ausmachen. Die Problemstellung wird so erklärt das man auch als Einsteiger in dieses Thema problemlos folgen kann.

Neben einer Definition der Begriffe erfährt man wo die Herausforderungen liegen und wie man durch eine geschickte Wahl der passenden Entwurfsmuster den eigenen Code von den häufigsten Problemen fernhält.

Wer sich schon länger mit Geschäftsanwendungen beschäftigt kann diesen Teil getrost überspringen. Man wird die besprochenen Probleme schon selber oft genug erlebt haben und möchte wohl gleich zu den passenden Lösungen im 2. Teil.

 

Teil 2: Die Patterns

Die Muster sind thematisch geordnet und nehmen die Reihenfolge aus dem 1. Teil auf. Dies macht das Buch sehr angenehm zu lesen da man so auf ein wildes hin und her springen verzichten kann.

Jedes dieser Muster wird nach dieser Schablone erklärt:

  1. Welche Probleme lassen sich damit lösen
  2. Ein UML-Diagramm
  3. Detaillierte Erklärung wie das Pattern funktioniert
  4. Eine Empfehlung wann man dies einsetzen soll (und wann nicht)
  5. Weiterführende Unterlagen
  6. Ein Beispiel mit Code in C# oder Java

Der grösste Nutzen liegt aus meiner Sicht nicht bei der Vorstellung der Patterns an sich, sondern beim Auflisten der Vor- und Nachteile. Stösst man im Projekt an Grenzen kann man entweder alles umbauen oder hier nachschauen was Fowler für Anpassungen empfiehlt. Dabei aber unbedingt überprüfen ob die von Fowler erwähnten Einschränkungen nicht zu noch grösseren Problemen führen. Sonst steht man nach viel Arbeit wieder an der gleichen Stelle.

 

Katalog der Enterprise Application Patterns

Wie für die Refactoring-Patterns gibt es von Martin Fowler auch einen Katalog zu den Enterprise Application Patterns. Darin werden die Patterns mit einer kurzen Beschreibung und dem UML-Diagramm vorgestellt. Dies genügt um sich über die Patterns zu unterhalten, wer allerdings eine Anwendung bauen will wird nicht um das Buch herum kommen.

 

Fazit

Mit Ausnahme von REST erklärt dieses Buch alles was heute bei den meisten Geschäftsanwendungen zum Einsatz kommt. Dabei handelt es sich nicht um irgendwelche an den Haaren herbeigezogenen Spezialfälle, sondern um konkrete Lösungen zu konkreten Problemen.

Wenn man auch intuitiv auf zahlreiche Lösungen selber kommen kann ist dieses Buch doch eine sehr hilfreiche Sammlung. Dies vor allem da auch Alternativen gezeigt und Einschränkungen offen angesprochen werden.

 

Zum Buch

Patterns of Enterprise Application Architecture“ von Martin Fowler, 2002 Addison-Wesley, ISBN 978-0-3211-2742-6, 560 Seiten, Englisch

Ein Gedanke zu „Buch-Rezension zu „Patterns of Enterprise Application Architecture““

Kommentare sind geschlossen.