EF 5: Modelle übersichtlicher gestalten

Ob man nun „Model-First“ oder „DB-First“ folgt, bei Entity Framework steht man schnell einmal vor einem Problem: Das Datenmodell verliert an Übersichtlichkeit.

Die oft verwendeten Beispiele mit wenigen Tabellen und Verbindungen sehen im Designer von Visual Studio prima aus. Hat man aber ein komplexeres Modell steht man bald einmal vor so einer Ansicht:

Unübersichtliches Modell

Auch wenn man sehr viel Zeit aufwendet um die Entitäten hin und her zu ziehen, so bleibt das Modell doch unübersichtlich. Verwendet man Entity Framework 5 und Visual Studio 2012 gibt es aber 2 Hilfsmittel die einem bei der Organisation helfen können.

 

Farben

Mit Hilfe von Farben kann man thematisch zusammenhängende Bereiche hervorheben. Dazu klickt man im Designer die gewünschte Tabelle (oder mittels der Hilfe von CTRL mehrere) an und wählt in den Properties die entsprechende Füllfarbe (Fill Color):

Farbe auswählen

Die Farben haben einzig im Designer eine Bedeutung und beeinflussen das Modell nicht. Mit wenig Aufwand sieht das Diagramm dann so aus:

Farbiges Modell

 

Diagramme

Für grosse Modelle sind die Farben zwar ein Anfang, doch ist man damit noch nicht am Ziel. Neu kann man das Modell aber in verschiedene Diagramme aufteilen. Die entsprechende Funktion findet sich im Model Browser unter Diagramme:

Diagramm hinzufügen

Die gewünschten Entitäten können nun auf dieses neue Diagramm gezogen werden. Man muss dies aber nicht für jede Entität einzeln machen. Über das Kontextmenü auf einer Entität kann man mit „Include Related“ alle verbundenen Entitäten auf einmal einfügen lassen.

Die so erzeugten Diagramme behandeln nur noch den Ausschnitt aus dem Modell den man genauer betrachten möchte:

Zusätzliches Diagramm

Beim Löschen von Entitäten aus dem Diagramm muss man aufpassen. Mittels „Delete from Model“ wird die Entität aus dem Modell gelöscht und ist danach über den DB-Kontext nicht mehr abrufbar. In der Regel will man stattdessen die Funktion „Remove from Diagram“ nutzen. So wird nur das Diagramm angepasst und das Modell bleibt unverändert.

 

Fazit

Mit Hilfe von Farben und zusätzlichen Diagrammen kann man Ordnung in sein DB-Modell bekommen. So kann man auch grössere Datenbanken in Entity Framework benutzen ohne die Übersicht zu verlieren.

Ein Gedanke zu „EF 5: Modelle übersichtlicher gestalten“

Kommentare sind geschlossen.